Wenn Ihr Euch bei uns anmelden wollt, braucht Ihr nur mit einem gültigen Ausweis zu uns kommen.

Wir besprechen dann alles in Ruhe.

 

Führerscheinantrag:

Für den dann folgenden Antrag beim Straßenverkehrsamt (den Weg zum Straßenverkehrsamt erledigen wir für Euch) benötigt Ihr:

  • 1 Lichtbild (biometrisch)
  • 1 Sehtest
  • Nachweis Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Gebühren für das Straßenverkehrsamt 43,40 €

Zusätzlich zu den oben genannten Dokumenten benötigt Ihr beim "Begleitendes Fahren mit 17"

  • Kopie vom Personalausweiß oder Reisepass (beidseitig) von jedem Begleiter
  • Kopie vom Führerschein (beidseitig) von jedem Begleiter
  • Gebühr für das Straßenverkehrsamt 59,40 € inkl. 1 Begleiter (jeder weitere Begleiter 8,70 €)

 

Ausnahme: Mofa

Für den Erwerb der Mofa-Prüfbescheinigung muss kein Antrag gestellt werden. Es genügt bei der Prüfung ein Lichtbild, die Ausbildungsbescheinigung unserer Fahrschule und einen Ausweis vorzulegen.

 

Sehtest

Oftmals wird dieser Service von einem Optiker in Ihrer Nähe angeboten. Der Sehtest darf nicht älter als 2 Jahre sein.

 

Erste-Hilfe-Kurs (Lebensrettende Sofortmaßnahmen)

Nach § 19 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) muss für die Beantragung einer Fahrerlaubnis in den Klassen A, A1, A2, B, L, AM und T der Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ abgelegt werden. Für alle anderen Klassen benötigen Sie einen Erste-Hilfe-Kurs.

Wo ihr den den Kurs "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" oder "Erste-Hilfe" machen könnt, erfahrt Ihr bei uns in der Fahrschule.

Zusätzlich benötigt Ihr für die Fahrerlaubnis der Klasse C oder CE ein Zeugnis oder Gutachten einer Augenärztin/eines Augenarztes (nicht älter als 2 Jahre), sowie eine Ärztliche Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung (nicht älter als ein Jahr).

 

Weitere Infos dazu direkt bei uns in der Fahrschule.